Plätzchen einfach backen
pixabay.com

Top 2 – Die beliebtesten Plätzchen bei uns zur Weihnachtszeit

Unsere beliebtesten Plätzchen

Weihnachten steht vor der Tür und für viele ist diese Zeit etwas ganz Besonderes. Ja, man kann sogar sagen, sie gehört wohl zu den beliebtesten Jahreszeiten in ganz Deutschland. Das liegt wohl daran, dass die Weihnachtszeit sehr gemütlich und entspannt ist. Klar gibt es immer einen gewissen Vorweihnachtsstress aber das ist absolut zu verkraften.

Neben Geschenke kaufen und Weihnachtsdekorationen stöbern gehören Plätzchen backen definitiv dazu. Vor allem dann, wenn man Kinder hat, macht das unglaublich viel Spaß und die Kinder lieben die schöne Zeit mit den Eltern.

Es gibt die bekannten Klassiker, die wohl jeder kennt. Aber auch leckere Plätzchen mit Ingwer und Anis. Wer aber die beliebtesten Weihnachtsplätzchen in Deutschland backen möchte, der sollte unsere Rezepte ausprobieren. Viel Spaß beim Backen, Naschen und Verzieren.

Spitzbuben selber machen 

Zutaten für etwa 40 Stück:

  •  125 Gramm Butter (kalt)
  • 65 Gramm gemahlene Mandeln
  • 200 Gramm Mehl + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 135 Gramm Puderzucker + Puderzucker zum Bestäuben
  • 1 Ei
  • 1 Glas Himbeermarmelade
  • Prise Salz

Zubereitung: 

  1. Zuerst die kalte Butter in Stücke teilen.
  2. Danach Mandeln, Mehl, Puderzucker und die Prise Salz in eine große Rührschüssel geben.
  3. Butter und das Ei dann zugeben und mit dem Handrührgerät kneten. Anschließend zügig mit den Händen weiter kneten, in Frischhaltefolie einwickeln und für 60 Minuten kalt stellen.
  4. Währenddessen die Marmelade in einen Topf geben, kurz aufkochen und komplett abkühlen lassen.
  5. Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und etwa 2-3mm dick ausrollen.
  6. Mit einem Ausstechen (etwa 6cm Durchmesser) werden kleine Kreise ausgestochen. Die Hälfte der Kreise beiseitelegen und mit einem noch kleineren Ausstecher (etwa 3cm Durchmesser) mittig ein weiteres Loch ausstechen – so sollen aus Kreise, kleine Ringe entstehen.
  7. Anschließend Kreise und Ringe auf ein Backblech platzieren, welches man vorher mit Backpapier ausgelegt hat. Bei 175 Grad, werden Kreise und Ringe etwa 10 Minuten gebacken. Dann herausnehmen und komplett abkühlen lassen.
  8. Zum Schluss die Kreise mit der Marmelade bestreichen und dabei aber den Rand freilassen. Nun die Ringe mit Puderzucker bestreuen, auf die Kreise setzen und genießen.

Spritzgebäck ganz leicht gemacht 

Zutaten für etwa 40-50 Stück: 

  • 120 Gramm Puderzucker
  • 3 EL Milch
  • 1 Ei
  • 200 Gramm weiche Butter
  • 1,5 Päckchen Vanillinzucker
  • 265 Gramm Mehl
  • Prise Salz
beliebtesten Plätzchen
pixabay.com

Zubereitung: 

  1. Als Erstes Puderzucker und Butter in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät cremig und fluffig schlagen. Danach Milch, Ei, Vanillinzucker und Salz vorsichtig dazugeben – am Besten Step by Step.
  2. Nun das Mehl zum Teig geben und unterheben.
  3. Anschließend füllt man den Teig in einen Spritzbeutel, verwendet dazu eine Sterntülle und spritzt den Teig nach Belieben auf ein Backblech, das vorher mit Backpapier ausgelegt wurde. Hierfür kann man Kringel, Streifen oder auch S-Formen wählen.
  4. Das Gebäck nun bei 175 Grad, etwa 12 Minuten backen.
  5. Zum Schluss das Spritzgebäck abkühlen lassen und genießen.

Kleiner Tipp: Wer Lust hat etwas auszuprobieren, so kann man Spritzgebäck in geschmolzene Schokolade tunken, abkühlen lassen und genießen. Hierfür sollte man Kuvertüre verwenden, da man mit dieser Schokolade besser arbeiten kann.

Du hast Interesse an einem Rezept mit Anis und Sternanis? Schau dir das Rezept für Omas Anis-Plätzchen an.

 

Du hast Lust auf weitere Backrezepte? Schau doch mal bei uns in der Kategorie Leckere Backrezepte rein.

Letzte Aktualisierung am 5.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API