Gläser und Flaschen für Liköre

Gläser und Flaschen für Liköre aber welche sind geeignet? Das ist eine sehr gute Frage. In erster Linie kann man eigentliche jedes Gefäß für die Herstellung von Likören verwenden. Sogar eine einfache Dose aus Plastik mit Deckel wäre ausreichend für einen guten Ansatz. Für meinen Geschmack sieht das aber auch nicht ansprechend aus.

Gläser und Flaschen für Liköre

Ich empfehle ganz klar alle Behälter aus Glas. Vor allem Flaschen, Einweggläser und Bügelgläser und -Flaschen in verschiedenen Größen. Der gute alte Rumtopf darf natürlich auch nicht fehlen. Damit der Ansatz ordentlich reifen kann, benötigt dieser ausreichend Wärme und sehr viel Sonnenlicht.

Ja genau, auch ich als Mann lege Wert auf die Optik 🙂 . Der große Vorteil ist aber auch, das ich jederzeit meinen Schnaps oder besser gesagt meinen Ansatz sehen kann.

Natürlich gibt es auch Vor- und Nachteile für die jeweiligen Behälter. Nicht jeder Glasbehälter eignet sich für jeden Liköransatz. Es wird zum Beispiel sehr schwierig sein, 500 Gramm Erdbeeren und eine Bügelflasche zu füllen. Der Flaschenhals ist einfach viel zu klein und das ganze wird in einer riesigen Schweinerei enden 🙂 .

Besser wäre in diesem Fall ein Bügelglas mit 1 Liter* Fassungsvermögen. In 2 Sekunden sind alle gewaschenen Erdbeeren plus weiterer Zutaten im Glas.

Für schnelle Liköre, perfekt für spontane Partys, brauchst du natürlich keinen großen Weinballon* oder Bügelglas. Hier reichen schon 2 einfache Gläser und Flaschen, du hast ja keine Früchte oder ähnliches. Alles nach Rezept mixen und in wenigen Schritten ist der Zaubertrank fertig.

Liköre selber machen - Gläser und Flaschen

Leere Falschen und Bügelflaschen für Liköre

Vorteile:

  • platzsparend
  • verschiedene Größen
  • günstig in der Anschaffung
  • kann man liegend lagern
  • ideal für schnelle Liköre
  • auch als Geschenk geeignet

Nachteile:

  • lassen sich schwer reinigen
  • schmaler Flaschenhals

Wie oben im Abschnitt schon erwähnt, kannst du natürlich jede leer Flaschen nehmen. Verwende doch einfach die gekauften Schnapsflaschen für deinen eigenen Likör. So kannst du auch Geld sparen.

Werbung auf Amazon*

Bügelgläser für Liköre

Schreibt man über Gläser und Flaschen für Liköre, dürfen die guten alten Bügelgläser nicht fehlen. In diese Gefäße passen, je nach Volumen, jede Menge Zutaten für einen leckeren Likör.

Vorteile:

  • großes Fassungsvermögen möglich
  • große Öffnung, ideal für Früchte und Co
  • lassen sich einfach reinigen

Nachteile:

  • benötigen viel Platz
  • etwas teuer
  • nicht überall erhältlich

Werbung – Bügelgläser auf Amazon*

Weinballons

Wer kennt diese riesigen Flaschen nicht? 🙂 . Es gibt sie ab 3 Liter bis hin zu 10 Liter Volumen oder mehr. Aber warum sollte ich mir einen Weinballon kaufen?

Für die Fruchtweinherstellung brauchst du größere Ansatzbehälter als Bügelgläser. Natürlich kannst du deinen Ansatz in mehreren Gläsern lagern, aber das macht viel zu viel Arbeit und ist überhaupt nicht effektiv.

Ein Weinballon* ist in diesem Fall einfach die bessere Wahl und auch für die Likörherstellung eine gute Anschaffung. Ich benutze selbst zwei 5 Liter Weinballons für die Herstellung. Gerade zur Weihnachtszeit oder bei einer größeren Party greife ich gerne darauf zurück.

Vorteile:

Nachteile:

  • nimmt viel Platz weg
  • die Reinigung
  • das Gewicht
  • der schmale Flaschenhals

Der Flaschenhals ist leider ein großer Nachteil, gerade wenn man größere Zutaten verwenden möchte. Es macht sehr viel Arbeit die ganzen Zutaten in kleine Stücke zu schneiden, allerdings lohnt sich auch die Arbeit 🙂 . Es ist einfach ein super Dekostück in der Küche.

Fazit Gläser und Flaschen

Überlege dir im Vorfeld, welchen Behälter du für den passenden Likör benötigst. Es ist immer sehr ärgerlich, wenn man mitten in der Zubereitung merkt, das die Flasche einfach viel zu klein ist. Ich hoffe, mit meinem Beitrag konnte ich dir ein paar hilfreiche Tipps geben.

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API