Liköre selber machen – Anleitungen, Tipps und Rezepte

Liköre selber machen – Erfahrungen, Tipps und Tricks und jede Menge Rezepte

Willkommen auf Liköre-selber-machen.de . Hier dreht sich alles um die Köstlichkeiten aus der Natur, versetzt mit ein paar Prozenten 😉

Egal ob beim Griechen, Italiener oder beim Kroaten, der Likör vor und vor allem nach dem Essen gehört einfach dazu. Der edle Tropfen soll den Appetit anregen und gleichzeitig ist er der buchstäbliche Startschuss für eine gesellige Unterhaltung.

Die Likörherstellung ist eine jahrtausendealte Tradition, genau wie die Herstellung von Wein und Bier. In früheren Zeiten wurden Liköre eher als Zaubertränke, Kräutergeiste oder Heilschnäpse bezeichnet.

Liköre selber machen - Liköre ansetzen

Was erwartet dich auf liköre-selber-machen?

Ich zeige dir einfache Anleitungen für deine ersten edlen Tropfen. Neben jeder Menge Tipps und Tricks erwarten dich viele Rezepte. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ansetzen.

Was bedeutet Likör ansetzen?

Beim Ansetzen von Likören nutzt man fertigen Alkohol, wie zum Beispiel Wodka, Whisky, verschiedene Obstbrände oder auch Korn. Man brennt also den Likör nicht selbst.

Alle Zutaten kommen in ein passendes Gefäß und werden für eine bestimmte Zeit angesetzt.

Neben hochprozentigen Alkohol werden auch gerne Weine für die Herstellung von leckeren Essenzen verwendet.

Die ersten Schritte für die eigene Likörherstellung

Die Küche als Arbeitsplatz

Der perfekte Arbeitsort für zukünftige Liköre und Heilschnäpse ist die Küche. Es gibt abwischbare Arbeitsflächen, da doch immer mal wieder gekleckert wird. Perfekt ist es, wenn sich die Spüle in der Nähe der Arbeitsfläche befindet.

Das Waschen und Säubern von Zutaten ist beim Ansetzen sehr wichtig und erfordert gründliches Arbeiten. Es wäre ärgerlich, wenn der Ansatz auf Grund von Schimmel verderben würde.

Liköre herstellen – Mein Grundrezept

Ich nutze gerne 38% -40% Korn und Kandiszucker für die Herstellung meiner Liköre. Korn schmeckt mir einfach viel angenehmer und im Gegensatz zum Wodka, ist dieser geruchsneutral.

Auf eine Flasche Korn zum Beispiel (meistens 700–750 ml) kommen 300-500 Gramm Kandiszucker. Je nachdem wie süß der zukünftige Zaubertrank werden soll. Natürlich kannst du auch im Laufe der Reifezeit nach süßen.

Neben Kandiszucker nutze ich auch sehr gerne Honig für meinen Likör. Für meinen Ansatz verwende ich mindestens 500 Gramm der Obstsorte meiner Wahl. Wer es gerne fruchtig mag, kann ruhig mehr ansetzen.

Auf eine Flasche Korn:

  • Mindestens 500 Gramm Frucht
  • 300-500 Gramm Kandiszucker
  • Etc…

Das sind meine Grundzutaten für einen Liköransatz. Du kannst jede Menge weiterer Zutaten verwenden, um deine Liköre zu verfeinern. Vanilleschoten, Zimtstangen und zum Beispiel Nelken, deiner Fantasie sind quasi keine Grenzen gesetzt.

Alle Zutaten kommen im Anschluss in ein passendes Ansatzgefäß.

Wichtig: Achte darauf, dass der komplette Ansatz mit Alkohol bedeckt ist!

Kriterien für Ansatzgefäße

Auf folgende Kriterien solltest du beim Kauf von Ansatzgefäßen achten:

Für die eigene Likörherstellung empfehle ich dir große lichtdurchlässige Gefäße. Damit der Ansatz ordentlich reifen kann, benötigt dieser ausreichend Wärme und sehr viel Sonnenlicht.

Gleichzeitig sollte das Gefäß eine weite Öffnung haben. Warum? Hast du schon einmal probiert Erdbeeren oder Himbeeren in eine Flasche zu stopfen? 😀 . Das endet meistens in einer Katastrophe. Die Öffnung sollte also groß genug für die passenden Früchte oder auch Nüsse sein.

Werbung – Amazon*

Wie groß sollte das Gefäß sein? Ich empfehle dir Flaschen oder Gläser mit einem Fassungsvermögen von mindestens 1,5 Litern. Je großer, desto besser.

Liköre selber machen – Gläser und Flaschen für die Herstellung

Die Gurkengläser aus dem Supermarkt haben die ideale Größe zum Ansetzen von Likören. Außerdem sind diese günstig und perfekt für die ersten Probeläufe.

Flaschen mit Bügelverschluss eignen sich perfekt für Kräuterschnäpse. Es gibt diese in verschiedenen Größen und auch für die Dekoration der Liköre sind diese perfekt geeignet.

Werbung*

Einweggläser mit Schraubverschluss oder auch mit Bügelverschluss eignen sich perfekt für die Herstellung von Likören. Von 200 ml bis hin zu 5 Liter Fassungsvermögen, ist alles möglich. Mit Hilfe der großen Öffnung kann man kinderleicht Liköre selber machen und auch die Reinigung ist sehr viel einfacher als bei Flaschen.

Liköre selber machen - Gläser und Flaschen

Weinballons zum Ansetzen

Liköre selber machen ist mehr als ein Hobby! Es wird zu einer Lebenseinstellung und man möchte immer mehr ausprobieren. Irgendwann möchtest du dich vielleicht an Met oder auch Wein versuchen. In diesem Fall benötigst du etwas Größeres zum Ansetzen bzw. zum Gären.

Weinballons wären dann die erste Wahl. Aber auch für die Likörherstellung werden diese Ansatzgefäße immer beliebter. Mit Hilfe eines Weinballons kannst du literweise deines edlen Tropfens herstellen. Dadurch sparst du Platz und auch die Reinigung, von nur einem Gefäß, erleichtert die Produktion deutlich.

Ich verwende unseren Weinballon gerne für die Herstellung unserer Weihnachtsgeschenke 😉 . Jedes Jahr setze ich 5 Liter Himbeerlikör an und verschenke diesen an die gesamte Familie.

Werbung – Weinballon auf Amazon*

Wo lagere ich meinen Ansatz?

Für viele Ansätze wird ein warmer und vor allem sonniger Aufstellungsort vorausgesetzt. Fensterbretter oder auch Wintergärten mit ausreichender Sonneneinstrahlung sind perfekt dafür geeignet.

Eine gute Alternative sind auch Gewächshäuser.

Wie lange braucht ein Likör?

Das kann ich nicht pauschal sagen. Es gibt „schnelle Liköre“, die bereits nach 24 Stunden fertig sind und einfach grandios schmecken. Meine Likörmischungen lasse ich mindestens für 6 Wochen reifen. Zwischendurch koste ich ab und zu und bewege den Ansatz durchschütteln.

Die 6 Wochen reichen eigentlich immer aus.

Lagerort für Liköre

Nach dem Filtern und Abfüllen muss der Likör zu endgültigen Reife noch ein paar Wochen ruhen. Ein idealer Lagerort wäre ein Keller mit gleichbleibenden Temperaturen.

Aber auch ein nettes dunkles Plätzchen in der Wohnung, zum Beispiel im Küchenschrank, eignet sich zum Lagern der Liköre. Achte auch einen festen und sicheren Standort. Wer Tiere und auch Kinder im Haushalt hat, sollte immer auf Nummer sicher gehen.

Ich empfehle dir Schwerlastregale oder auch Weinregale. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen und man findet eigentlich immer ein passendes Plätzchen.

Werbung*

Zum Lagern der Liköre kannst du die Flaschen des Ansatzschnapses nutzen. Eine umweltfreundliche und vor allem kostenlose Möglichkeit J .

Welche Grundausstattung benötige ich, um Liköre selber machen zu können?

Folgende Gegenstände benötigst du für deine Likörherstellung:

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Herstellung von Likören. In meiner Kategorie Likör Rezepte findest du leckere Anleitungen für zukünftige edle Tropfen.

Du bist auf der Suche nach einem passenden Geschenk für die Nächste Party oder einer Geburtstagsfeier? Wie wäre es mit einem selbstgemachten Likör, dieser ist immer ein Highlight auf jeder Party. Oder du stöberst in meinen Geschenkideen.

Wer schreibt hier eigentlich?

Ich bin Christoph, Baujahr 84 und leidenschaftlicher Druide für die Herstellung von eigenen Likören. Jeder kann Liköre selber machen oder verfeinern. Es ist ein wundervolles Hobby und sind wir mal ehrlich: Zu jeder Mahlzeit muss der richtige Aperitif bzw. schmackhafte Likör gereicht werden. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen meiner Beiträge und natürlich beim Ansetzen 😉 .

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API